Systeme

Übergreifende Aspekte und Systemanalysequadrate-web_04

Ziel des Teilprojekts Systemanalyse ist die Bewertung und Einordnung der im Bavarian Hydrogen Center entwickelten Technologien. Dabei soll eine Empfehlung für den Umbau der bayerischen Energieversorgung gegeben und die Chancen wasserstoffbasierter Verfahren aufgezeigt werden.

Um die Arbeiten der einzelnen Teilprojekte auf einer konsistenten Basis auswerten zu können, werden im Bereich der Systemanalyse Systematiken und Modelle zur Bewertung verschiedener Technologien entwickelt. Dies beginnt bei der Festlegung von klar definierten Systemgrenzen und Kennzahlen. Die Aufstellung der Energiebilanzen der im BHC untersuchten Projekte dient der Auffindung des energetischen Optimums und der Vermeidung von Fehlentwicklungen. Darüber hinaus werden die Projekte auch auf ökonomische und ökologische Aspekte hin untersucht. Auch die Erfassung und genaue Beschreibung des An- und Abfahrverhaltens verschiedener Technologien wird im Rahmen dieser Arbeiten adressiert.

Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Arlt
Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik
FAU Erlangen-Nürnberg
Telefon: 09131 / 85 – 27440
Email: wolfgang.arlt@fau.de

 Mitglieder des Systemanalyse-Projektteams. Von l nach r: Stefan Müller (OTH Amberg-Weiden), Raphael Lechner (OTH Amberg-Weiden), Dr.-Ing. Karsten Müller (TVT, FAU Erlangen-Nürnberg), Christian Pötzinger, (Universität Bayreuth), Patrick Adametz (TVT, FAU Erlangen-Nürnberg). Nicht im Foto: Dr.-Ing. Markus Preißinger (Universität Bayreuth). Bild: Dr.-Ing. Detlef Freitag

Mitglieder des Systemanalyse-Projektteams. Von l nach r: Stefan Müller (OTH Amberg-Weiden), Raphael Lechner (OTH Amberg-Weiden), Dr.-Ing. Karsten Müller (TVT, FAU Erlangen-Nürnberg), Christian Pötzinger, (Universität Bayreuth), Patrick Adametz (TVT, FAU Erlangen-Nürnberg). Nicht im Foto: Dr.-Ing. Markus Preißinger (Universität Bayreuth). Bild: Dr.-Ing. Detlef Freitag

Systemanalyse Poster hier zum Download verfügbar:

Systemanalyse Poster