Bavarian Hydrogen Center

Erzeugung – Speicherung – Nutzung
von Regenerativem Wasserstoff!

Das Bavarian Hydrogen Center (BHC) hat sich die Entwicklung einer nachhaltigen, auf Erneuerbaren Energien basierenden Wasserstoffwirtschaft zum Ziel gesetzt. Der Ausstieg aus der Atomenergie, die Abkehr von fossilen Brennstoffen und der stetige Zubau regenerativer Energieerzeugung machen innovative Konzepte zur Erzeugung, Speicherung und Nutzung von Wasserstoff notwendig.

Das BHC ermöglicht als institutionsübergreifende Forschungsplattform eine intensive Zusammenarbeit der führenden Energieforschungseinrichtungen und -arbeitsgruppen in Bayern. Das BHC wird finanziell vom Freistaat Bayern getragen.

Die am BHC beteiligten Partner sind:

  • Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg
  • Universität Bayreuth
  • Technische Universität München
  • Fraunhofer-Institut UMSICHT, Institutsteil Sulzbach-Rosenberg
  • Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
  • Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion

Die wesentlichen Arbeitsgebiete sind:

  • Wasserstoffherstellung aus regenerativen Quellen
  • Energiedichte Speicherung und sicherer Transport
  • Anwendung von Wasserstoff
  • Übergreifende Aspekte und Systemanalyse
  • Entwicklung einer neuartigen Energiespeicheranlage (Demonstrator)

Sprecher des Bavarian Hydrogen Center ist Prof. Eberhard Schlücker, Lehrstuhl für Prozessmaschinen und Anlagentechnik, FAU Erlangen-Nürnberg.

Geschäftsführerin des Bavarian Hydrogen Center ist Dr. Nollaig Ní Bhriain.